Rundblick 06.03.2016

25. WInterserie beim Lauftreff

Gegen Ende unserer Winterserie herrschte doch noch einmal ein Hauch von Winterwetter. Bei 3 Grad minus, aber schöner klarer und trockener Luft, war die Teilnahme für alle ein wahrer Genuß. Da es auch wieder ab 7 Uhr hell ist waren die Teilnehmer auch schon zu so früher Stunde unterwegs. Der heiße Tee zum Abschluß der sportlichen Betätigung war dann der krönende Abschluß. Der letzte Tag unserer Winterserie ist am 13. März. Nach der sportlichen Betätigung treffen wir uns ab 10 Uhr im Jugendraum des Clubheimes. Bei einer Erbsensuppe, Salaten und Getränken feiern wir den Abschluß. Lauftreffleiter Heiner Küpper wird dann auch die Urkunden für die Teilnahme verteilen. Auch eine kleine Verlosung ist vorgesehen. Auch zu diesem Abschluß laden wir alle herzlich ein und freuen uns schon auf die 26. Winterserie die am 1.11 2016 beginnt.

 

Jahreshauptversammlung de Abteilung Lauftreff

Am Dienstag, 15. März 2016 findet unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Beginn ist um 18.30 im Clubheim des 1. FC Spich. Da komplette Neuwahlen in diesem Jahr anstehen bittet die Lauftreffleitung um zahlreiche Teilnahme. Die Tagesordnung ist in unserem Infokasten ausgehangen und wird an den Lauftrefftagen per Infozettel verteilt. Informationen findet man auch auf unserer Homepage.

 

Verlegung des Lauftreff-Treffpunktes

Am 21. März, in der Osterwoche, verlegen wir den Lauftreff wieder zum Parkplatz am Waldstadion. Bei der nun beginnenden Frühlingszeit können wir wieder durch den Spicher Wald oder die heide unsere Runden drehen. Treffzeiten sind weiterhin montags und donnerstags um 18.30 Uhr. Der Mittwochmorgen-Lauftreff findet wie bisher um 9.30 Uhr statt.

Rundblick 20.02.2016

25. Wintererie beim Lauftreff

Winterwetter bei der Winterserie wie gehabt - Regen. Trotzdem ließen sich auch diesmal wieder viele Teilnehmer/innen davon nicht abhalten. Wie immer am frühen Sonntagmorgen machten sich Läufer und Walker auf die verschieden langen Strecken. Trotz leichtem Nieselregen und verschlammten Waldwegen war die Stimmung wie immer ausgezeichnet. Es gab kein Meckern und Klagen ob der widrigen Verhältnisse. Der vorletzte Termin ist der 28.02 wie immer ab 8 Uhr. Organisator und Lauftreffleiter Heiner Küpper würde sich freuen wenn diesen Termin noch einmal viele Interessierte wahrnehmen würden.

 

Jahreshauptversammlung der Abteilung Lauftreff

Am Dienstag 15, März 2016 findet unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Beginn ist um 18.30 Uhr im Clubheim des 1. FC Spich. Da komplette Neuwahlen in diesem Jahr anstehen bittet die Lauftreffleitung um zahlreiche Teilnahme. Die Tagesordnung ist in unserem Infokasten ausgehangen und wird an den Lauftrefftagen per Infozettel verteilt.

 

Lauftreff aktiv

Bei der 32. Winterserie des LSV Porz am 14.2. waren auch einige Teilnehmer des Lauftreffs am Start. Bei der kleinen Serie über 3 x 5 km lief Martin Hamann 27.12 Min. Bei der kleinen Serie über 3 x 10 km erreichte Torsten Schulz eine Zeit von 51.46 Min. und bei der großen Serie über 10, 15 und 21,1 km kam Einiko Franz über 15 km auf eine Zeit von 1.04.00 Std. Obwohl das Wetter von den Temperaturen  angenehm war waren die Wege rund um Leidenhausen doch zum Teil sehr aufgeweicht und naß.

Rundblick 30.01.2016

25. Winterserie in Spich

Ein Hauch von Winter am Sonntag dem 17. Januar machte klar, daß die Winterserie in einigen Phasen ihren Namen verdiente. Da fühlten sich die Teilnehmer/innen so richtig wohl und genossen die schöne klare Luft. Der zum Schluß der sportlichen Betätigung von Lauftreffleiter Heiner Küpper gereichet Becher mit heißem Tee brachte die verbrauchten Energien sofort wieder zurück. So war der 7. Tag unserer Winterserie doch noch ein halbwegs winterlicher Tag. Der nächste Termin ist am Sonntag, 31.01. Start ab 8 Uhr, Zielschluß um 11.15 Uhr. Mitmachen kann immer noch jeder der Lust hat einmal an einem frühen Sonntagmorgen Sport zu treiben.

 

Lauftreff aktiv

Einiko Franz nahm am Lauf Cup Köln teil bei dem in verschiedenen Läufen über das Jahr verteilt Resultate erzielt werden konnten. Einiko belegte in der Gesamtwertung einen ausgezeichneten 15. Platz und war damit 2. in seiner Altersklasse.

Bei der ersten Laufveranstaltung im Jahr 2016, der Winterserie des LSV Porz, waren auch einige Teilnehmer des 1. FC Spich am Start. Über 10 km  erzielte dabei Einiko Franz mit 41.17 Min. eine für die frühe Jahreszeit schon recht gute Zeit. Torsten Schulz kam auf 50.09 Min. und war damit mehr als zufrieden.

Auch über 5 km waren 3 Teilnehmer aus Spich am Start. Martin Hamann kam in 26.19 Min. ins Ziel. Jürgen Courth lief 30.49 Min. und Iris Rheidt erreiche in 31.52 Min. das Ziel.

Rundblick 20.12.2015

Punschabend beim Lauftreff

Auch das ist Tradition beim Lauftreff - der Punschabend. Nach dem Lauftreff am Montag, 14.12. wurden die zahlreichen Teilnehmer nach dem Lauftreff mit heißem Punsch und Weihnachtsgebäck verwöhnt. Anja Wilhelm als Verantwortliche für die Organisation hatte für alles gesorgt. In ungezwungener Atmosphäre wurde auch dieser Abend wieder zu einem gelungenen Event. Nun wünschen wir unseren Teilnehmern, unseren Freunden und Gönnern auf diesem Wege ein gesegnetes Weihnachtsfest.

 

Silversterlauf

Hier noch einmal ein Hinweis auf unseren Silvesterlauf. Wir treffen uns am 31.12. ab 10.30 Uhr am Clubheim des 1. FC Spich. In ungezwungener Atmosphäre erfolgt um 11 Uhr der Start. Jeder kann mitmachen und sich hier schon einmal auf Silvester einstimmen, denn nach der sportlichen Betätigung lädt die Lauftreffleitung zu einem Sektumtrunk mit Brezelessen ein. Der Unkostenbeitrag beträgt 1,- €.

 

Lauftreff aktiv

Beim 16. Siebengebirgsmarathon war mit Einiko Franz auch ein Teilnehmer des 1. FC Spich am Strat. Bei knapp 600 Teilnehmern belegte er mit 3.26.09 Std. bei der sehr schweren Strecke mit 650 Höhenmetern bei Dauernieselregen und bei zum Teil aufgeweichten Wegen einen ausgezeichneten 32. Platz und war damit 4. in seiner Altersklasse. Dieser Lauf ist der Abschluß zum Siebengebirgscup der aus vier unterschiedlichen Läufen besteht. In der Gesamtwertung belegte Einiko einen hervorragenden 8. Platz und war damit gleichzeitig 1. in seiner Altersklasse M40.

 

Rundblick 28.11.2015

25. Winterserie

Bei annähernd winterlichen Temperaturen, die Temperatur tendierte gegen 2 Grad plus, aber bei klarem Wetter waren die wiederum zahlreichen Teilnehmer/innen mehr als zufrieden. Nach dem für diese Jahreszeit doch sehr milden Wetter der letzten Wochen war für viele die Umstellung doch etwas gewöhnungsbedürftig. Aber die wie immer heitere und familienfreundliche Atmosphäre unserer Winterserie entschädigt für alles. Hier gibt es kein ernsthaftes Wettkampfgeschehen. Jeder läuft o9der walkt seine Strecke in einem für sie oder ihn genehmen Tempo. Der nächste Termin ist am 6. Dezember. Interessierte und Neueinsteiger sind herzlich willkommen.

 

Gemütlicher Kaffeenachmittag

Am Sonntag, 22.11015 fand der gemütliche Kaffeenachmittag des Lauftreffs im Clubheim statt.45 Teilnehmerinne und Teilnehmer konnte Lauftreffleiter Heiner Küpper begrüßen. Es gab wieder eine reichhaltige Auswahl von Kuchen die die LT&-Teilnehmer gespendet hatten. Kaffee wurde vom LT gespendet. In, wie in jedem Jahr, freundlicher und familiärer Atmosphäre wurden einige Stunden lang die sportlichen Belange vergessen . Aufgewertet wurde dieses Event durch die Teilnahme unseres 1. Vorsitzenden Uwe Zimmermann mit seiner Frau Andrea. Allgemeiner Tenor der Teilnehmer: Das sollten wir unbedingt eiter beibehalten.

 

Lauftreff aktiv

Seine immer noch ausgezeichnete Form bewies Einiko Franz beim Herbstlauf des LSV Porz. Die Halbmarathonstrecke bewältigte er in 1.31.21 und war damit 3. in seiner Altersklasse, der M40. Mit Martin Hamann war ein weiterer Teilnehmer des 1. FC Spich am Start. Über die 5 km wurde er in 25.20 Min. 6. in der AK 45.

Als Nachtrag zum New York-Marathon übermittelte uns Ralf Natzheim ein Foto von seinem Zieleinlauf.

Rundblick 14.11.2015

Lauftreff aktiv

Wieder einmal war ein Teilnehmer des 1. FC Spich auf großer Fahrt. Ralf Natzheim startete beim Marathon in New York, einem der größten Marathonläufe weltweit. Die Atmosphäre beim mit über 50.000 Teilnehmern ist wohl überwältigend wie immer wieder berichtet wird und wie es auch am Fernsehen rüber kommt. Ralf genoß einfach diese Atmosphäre  Seine Zeit von 4 Stunden und 3 Minuten war dabei nur zweitrangig. Das Erlebnis dieses Laufes durch 5 Stadtteile von New York ist einfach überwältigend. Nun freut er sich wieder auf die etwas gemütlichere Teilnahme beim Lauftreff.

 

25. Winterserie

Auch am 2. Tag unserer Winterserie herrschten wieder fast frühlingshafte Temperaturen. Rund 80 Teilnehmer/innen genossen diese Temperaturen und liefen und walkten durch die Natur auf den Waldwegen des Spicher Waldes bis, je nach Streckenlänge, hin bis zur Lohmarer Brücke. Der nächste Tag ist am 22. November wieder am 8 Uhr.

 

Gemütlicher Kaffeenachmittag beim Lauftreff

Wie in jedem Jahr lädt der Lauftreff seine Teilnehmer mit ihren Angehörigen zu einem gemütlichen Kaffeenachmittag ins Clubheim ein. Treffzeit ist um 15 Uhr. Hier wollen wir uns wieder abseits der sportlichen Betätigung einige Stunden in gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen vergnügen. Die Lauftreffleitung lädt dazu alle herzlich ein. Um etwas Planungssicherheit zu haben bitten wir um eine kurze Zusage bei Lauftreffleiter Heiner Küpper oder Petra Servais.

 

Rundblick 07.11.2015

Lauftreff aktiv

Auf internationalem Parkett war Heinz-Werner Krömer für den 1. FC Spich am Start. Beim SwissCityMarathon in Luzern in der Schweiz belegte er mit einer ausgezeichneten Zeit von 3.27.54 Std. Platz 7 in der Altersklasse M55.

 

25. Winterserie

Der Start der 25. Winterserie der Abteilung Lauftreff des 1. FC Spich verlief vielversprechend. Nach Auflösung der Dunst- und Nebelfelder wurde es immer freundlicher. Bei fast idealen Temperaturen war die sportliche Betätigung zu so früher sonntäglicher Stunde fast ein Genuß. So war Lauftreffleiter und Organisator Heiner Küpper auch mehr als zufrieden nicht nur mit der Beteiligung sondern auch mit der Stimmung die die vielen Teilnehmer/innen verbreiteten. Bei Mineralwasser oder warmem Tee wurden noch viele Gespräche geführt, da vor allem unsere Lauffreunde aus den benachbarten Gemeinden nicht so oft in Spich sportlich sich betätigen.

Rundblick 31.10.2015

Lauftreff aktiv

Der 13. Drachenlauf startete am 18. Oktober. Start und Ziel sind dabei am Gut Buschhof. Es handelt sich um einen schönen, anspruchsvollen etwa 26 km langen Berglauf über die schönsten Berge des Siebengebirges: Ölberg, Erdmannshütte, Seufzerbrücke, Lohrberg, Löwenburg, Drachenfels,  Petersberg. Es gilt ca. 950 Höhenmeter zu überwinden, nahezu ausschließlich auf Wald- und Wanderwegen. Vom 1. FC Spich war wieder Einico Franz am Start. Er absolvierte  die Strecke in 2:15:59 Std.und wurde damit insgesamt 54. von ca. 700 Startern und 9. in der AK M40.

 

25. Winterserie beim Lauftreff Spich

Morgen am 1.11.ist es soweit. Morgen beginnt die 25. Winterserie beim Lauftreff Spich. Mitmachen kann jede/r. Die Teilnahme ist auf eigene Gefahr. Aber es ist schon etwas Schönes sonntags morgens durch die Natur zu laufen oder zu walken. Start ist ab 8 Uhr. Bis 10 Uhr kann gestartet werden. Zielschluß ist um 11.15 Uhr. Die Strecken sind individuell. Angeboten werden sie zwischen 7,5 und 21 km. Jeder Serientag ist von der natur her anders. Während jetzt die buntgefärbten Bäume die Sportler begleiten so sind es an anderen Tagen weißbereifte Bäume und Sträucher. Auch nebel- und grauverhangene Morgen haben ihren Reiz und wenn es der Wettergott zuläßt dann ist an einem Morgen auch einmal alles weiß verschneit. Jeder Sonntagmorgen hat so seinen besonderen Reiz. Dazu trägt dann auch bei die familiäre Atmosphäre bei dieses Serie. Organisator Heiner Küpper freut sich auf jeden Teilnehmer.

 

 

Rundblick 24.10.2015

Lauftreff aktiv

Es war bereits die 34. Ausgabe des vom TV Hangelar ausgerichteten Volklaufes "Rund um den Flugplatz". Als um 14.50 Uhr der Startschuss zum Hauptlauf über 10 km gegeben wurde, begaben sich 143 Läuferinnen und Läufer auf die Strecke rund um den Hangelarer Flughafen. Mit dabei vom Lauftreff 1. FC Spich war Thomas Brieger, der nach  52:32 (Minuten / Sekunden) in Ziel kam und damit 90. in der Gesamtwertung und 8. seiner Altersklasse M55 wurde.

Auch beim 30. Refrather Herbstlauf war mit Bernd Schaffarczyk ein Teilnehmer des 1. FC Spich am Start. Er belegte auf der 10 km-Strecke mit 44.28 Min. platz 3 in der AK 55.

 

25. Winterserie in Spich

Nur noch eine Woche dann startet die 25. Winterserie in Spich. Wer Lust hat kann einfach hinkommen und mitmachen. Der Treffpunkt ist immer Sonntags am Clubheim des 1. FC Spich. Startzeit ist von 8 Uhr bis 10 Uhr, Zielschluß um 11.15 Uhr. Der Unkostenbeitrag beträgt 1,- € pro Veranstaltungstag. Nach der sportlichen Betätigung gibt es heißen Tee oder Mineralwasser.

 

Rundblick 17.10.2015

Nachtrag zum Köln-Marathon

Im Nachtrag zum Bericht über den Köln-Marathon sind noch zwei Teilnehmer des 1. FC Spich zu nennen.Im Halbmarathon lief Einiko Franz 1.33.08 Std. und Bernd Schaffarczyk kam in 1,43,49 Std. ins Ziel.

Außerdem lief Einiko Franz noch beim Rheinhöhenlauf, dem 3. Lauf zum Siebengebirgs-Cup. Auf der Halbmarathonstrecke mit 360 Höhenmetern erreichte er in 1.36.46 Std. das Ziel und war damit 4. in der AK 40.

 

25. Winterserie beim Lauftreff

Nach dem Beginn unserer Winterserie am 1.11. ist der nächste Termin schon 1 Woche später am 8.11. Danach gibt es den 14-tägigen Rhythmus bis zum Abschluß am 13.3.2016. Anmeldung, Start und Ziel sind am und im Clubheim des 1. FC Spich. Für heiße und kalte Getränke nach der sportlichen Betätigung ist gesorgt. Umkleide- und Duschmöglichkeiten sind gegeben. Seit 25 Jahren, davon bereits zum 16 mal vom Clubheim aus (die ersten 9 mal war Ausgangspunkt die Turnhalle am Römerplatz in Troisdorf) findet diese Winterserie statt die sich immer noch großer Beliebtheit erfreut, was auch die Teilnehmerzahlen dokumentieren. Lauftreffleiter und Organisator Heiner Küpper würde sich freuen wenn er auch bei dieser Winterserie wieder zahlreiche Teilnehmer/innen begrüßen könnte

Rundblick 10.10.2015

Lauftreff aktiv

Beim Citylauf in Siegburg erreichte Ralf Natzheim über 10 km in 44,57 Min. und belegte damit Platz 2 in der AK M55.

Beim Rhein-Energie-Marathon in Köln liefen auch Teilnehmer des 1. FC Spich. Sabine Dörfler erreichte ausgezeichnete 3.42.01 Std. Dieter Gockel kam in 3.14.28 Std. ins Ziel. Im Halbmarathon kam Ralf Natzheim in 1.38.39 Std. ins Ziel. Martin Hamann benötigte 2.01.32 Std. Torsten Schulz lief 2.05.24 Std. Außerdem lief auch noch Frank Winheller beim HM.

 

25. Winterserie in Spich

Am 1.11. an Allerheiligen, startet die 25. Winterserie der Abteilung Lauftreff des 1. FC Spich. Seit 25 Jahren belebt diese Serie die sportlichen Aktivitäten in den Wintermonaten. An weiteren 10 Sonntagen, alle 14 Tage, kann man die angebotenen Strecken laufen odr walken. Die Termine für 2015 sind am 08.11., 22.11., 06.12. und 20.12. Die Termine für 2016 sind 03.01., 17.01., 31.01., 14.02., 28.02. und endet mit dem großen Abschlußfest am 12.03. Mitmachen kann jede/r der sich nicht scheut am frühen Sonntagmorgen sich sportlich zu betätigen. Der Start ist individuell zwischen 8.00 Uhr und 10.00 Uhr. Zielschluß für alle ist um 11.15.Uhr

 

Wanderung mit dem Lauftreff

Schon traditionell ist der 3. Oktober der jährliche Wandertag für den Lauftreff 1. FC Spich. Und so trafen sich auch in diesem Jahr wieder Läufer/innen und Walker/innen zum gemeinsamen Wandern. Und das bei bestem Wanderwetter. Dieses Mal führte die vom „Lauftreff-Wanderführer“ Thomas Brieger ausgewählte Strecke auf einen wunderbaren Panoramaweg zwischen Frielingsdorf und Schloss Gimborn im Bergischen Land. Knapp 16 km und etwa 400 Höhenmeter waren zu bewältigen. Unterwegs wurde sich mit Verpflegung aus dem Rucksack gestärkt. Eine Pause fand direkt am Schloss Gimborn statt. Das Schloss wird bereits um 1180 erwähnt und war in frühen Jahren sowohl im Besitz des Grafen von Berg, als auch des Grafen von der Mark aus dem Sauerland. Heute gehört es den Freiherren von Fürstenberg und dient als Restaurant und Hotel sowie Tagungs- und Begegnungsstätte der International Police Association. Nach viereinhalb Stunden war die Wandergruppe wieder am Ausgangspunkt zurück. Die unumgängliche Schlusseinkehr fand im Hardter Hof in Engelskirchen statt, bevor der so schöne gemeinsame Tag zu Ende ging.

Weiterlesen: Rundblick 10.10.2015

Rundblick 10.10.2015

Lauftreff aktiv

Als Vorbereitung auf den Köln-Marathon startete Dieter Gockel beim 27. Lauf "Rund um den Fühlinger See" über 10 km. Seine derzeit ausgezeichnete Form bewies er mit einer Zeit von 39.11 Min. und belegte dabei den insgesamt 16. Platz und wurde 1. in der AK M50.

Weiterhin startete Bernd Schaffarczyk für den 1. FC Spich. Beim Sengbach-Talsperrenlauf über 11.3 km wurde er in 53.57 Min. 5. in der AK 55.

Beim Bergneustädter Sparkassenlauf Nachtlauf über 10 km wurde er mit 44.15 Min. 1. in seiner AK. Beim Wipperführter Stadtlauf über 9,3 km belegte er in 41.54 Min. ebenfalls Platz 1 in seiner AK.

Beim Zonser Nachtlauf waren für den 1. FC Spich ebenfalls einige Teilnehmer am Start.  Hier lief Bernd Schaffarczyk 51.03 Min. Uli Sudmeyer und Carla Meid kamen gemeinsam in 1.15.05 Std. ins Ziel und Katrin Stauch benötigte für die Strecke 1.15.51 Std.

 

Verlegung Lauftreff

Für die Wintermonate ab 5. Oktober wird der Treffpunkt für den Lauftreff wieder an die Schule Asselbachstraße verlegt. In den Monaten Oktober bis März ist ein Laufen und Walken im Wald in den Abendstunden nicht möglich. Wir laufen und walken über verkehrsarme Radwege und Straßen Richtung Wahn-Heide. Auch im Herbst/Winter kann man durchaus Sport im Freien treiben. Die Lauftreffzeiten bleiben unverändert montags und donnerstags um 18.30 Uhr. Der Mittwochmorgen bleibt davon unberührt.

Rundblick 12.09.2015

Insellauf Juist

Beim diesjährigen Insellauf auf Juist über 8,4 km war Thomas Brieger am Start. Er erreichte das Ziel in 45:15 (Minuten/Sekunden) und belegte damit Platz 49 (von 98) in der Gesamtwertung und Platz 12 (von 22)  in der Altersklasse Herren Ü50.

 

 

Gerolsteiner Brückenlauf des ASV Köln

Der Kölner Brückenlauf über 15,4 km fand in diesem Jahr bei extremen Wetterbedingungen statt. Schon zum Start um 10 Uhr zeigte das Thermometer bei strahlend blauem Himmel 24 Grad an. Zudem bietet die wunderschöne Strecke entlang des Rheins, der übrigens viermal überquert wird (Severins-, Hohenzollern-, Mülheimer- und Deutzer Brücke) kaum schattige Abschnitte für die Läuferinnen und Läufer. So war es kein Wunder, dass die Zielzeiten  aus den Vorjahren nicht erreicht wurden. Trotzdem kam Ralf Natzheim in einer beachtenswerten Zeit nach 1:17:56 (Stunde/Minuten/Sekunden) in Ziel und belegte damit Platz 246 (von 1694) in der Gesamtwertung und Platz 12 (von 156) in seiner Altersklasse M55. Länger brauchte Thomas Brieger, der nach 1:41:29 das Ziel erreichte und damit Platz 1259 in der Gesamtwertung und Platz 97 in seiner Altersklasse M55 belegte.

 

Wandertag mit dem Lauftreff

Der diesjährige Wandertag führt die Teilnehmer des Lauftreffs am 3. Oktober ins Bergische Land. Zwischen Frielingsdorf und Schloss Gimborn geht es über Wald- und Feldwege in der Nähe von Lindlahr. Mitmachen kann  jede/r ob Teilnehmer im Lauftreff oder ehemaliger Lauftreffteilnehmer oder ob anderweitig Interessierter. Treffpunkt ist der Parkplatz am Waldstadion in Spich. Die Anreise ins Bergische Land erfolgtt mit Privat-PKW, wobei Fahrgemeinschaften gebildet werden. Anmeldungen nehmen entgegen Organisator Thomas Brieger Tel.1680766 und Lauftreffleiter Heiner Küpper Tel 408687 oder an den Lauftrefftagen.

Rundblick 22.08.2015

Lauftreff Spich

Die Lauftreffbewegung entstand Ende der 1960er, Anfang der 1970er Jahre. Die Idee war, man trifft sich an einem bestimmten Tag, zu einer bestimmten Uhrzeit und läuft gemeinsam eine Stunde. Doch bald schon merkte man. daß es ohne eine gewisse Regelung nicht funktioniert. Die körperlichen Unterschiede waren doch manchmal so groß, daß man in verschiedenen Gruppen laufen mußte.

Ziel war es aber man läuft gemeinsam los und kehrt gemeinsam wieder zurück. So entstand 1975 der erste Lauftreff im Stadtgebiet von Troisdorf bei der TLG. Viele erfolgreiche Jahre war dieser Lauftreff ein Vorzeigeobjekt.

Als dann Mitte der 1990er Jahre die Bewegung abebbte, da begann auch der langsame Ausstieg des Lauftreff Troisdorf und 2005 wurde er offiziell geschlossen. 983 hatte sich in Spich ein weiterer Lauftreff etabliert, der von der Euphorie für diesen Trend ebenfalls profitierte. !992 schloß sich der Lauftreff Spich dem 1. FC Spich als selbständige Abteilung an und seit nunmehr über 32 Jahren betreut er die vielen Teilnehmer die regelmäßig 3 mal in der Woche zum Lauftreff kommen.

Seit 1995 wird dem neuen Trend folgend auch Walking und Nordic Walking angeboten. Zwar ist auch beim Lauftreff Spich ein deutlicher Rückgang bei den Teilnehmerzahlen zu spüren, aber es bleibt dabei, ein Lauftreff ist die einfachste Art Sport zu treiben.

In vielen Publikationen werden immer wieder die Vorteile einer regelmäßigen körperlichen Belastung, sei es beim Joggen oder beim Walking, beschrieben. Da die Ablenkung heutzutage durch Fernsehen, Computer und Handy immer mehr zunimmt, wird es immer wichtiger sich auch körperlich zu betätigen. Der Lauftreff Spich hat diese Bestimmung verinnerlicht und ist weiterhin mit Eifer und Einsatz bemüht die Teilnehmer zu betreuen.

Lauftreffleiter Heiner Küpper und seine siebenköpfige Vorstandsmannschaft stehen Woche für Woche zur Verfügung und freuen sich auf alle die es einmal versuchen wollen sich eine Stunde lang körperlich zu betätigen. Wir achten darauf, daß dabei keiner überfordert wird und sich im Rahmen seiner Möglichkeiten betätigen kann. Die Lauftreffzeiten sind montags und donnerstags um 18.30 Uhr und mittwochs mogens um 9.30 Uhr. Treffpunkt am Parkplatz auf den Spicher Höhen.

Rundblick 15.08.2015

Klein aber fein - das Grillfest beim Lauftreff

Klein aber fein war das Grillfest der Abteilung Lauftreff. Bei idealem Grillfestwetter konnte Lauftreffleiter Heiner Küpper mehr als 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Grillplatz des Clubheimes begrüßen. Elmar Dietzler und Thomas Brieger waren für die Vorbereitungen verantwortlich. Jeder brachte sich Grillsachen mit die vor Ort gegrillt werden konnten. Die mitgebrachten Salate und sonstigen Köstlichkeiten wurden zu einem Büfett zusammengestellt von dem sich jeder nach Herzenslust bedienen konnte. Bier und nichtalkoholische Getränke stellte der lauftreff in ausreichendem Maße kostenlos zur Verfügung. So vergingen die Stunden in gemütlicher Runde und diejenigen die gekommen waren, verlebten einen schönen, und wie immer beim Lauftreff, familienfreundlichen Abend.

 

Lauftreff aktiv

Auch Einiko Franz war wieder aktiv für den 1. FC Spich unterwegs. Bei den 10 Meilen von Köln  ging es über eine 16,1 km lang Strecke bei Gluthitze an den Poller Wiesen. Einiko lief über diese Distanz 1:09:25 Std. und wurde insgesamt 37 (6. in der AK 40) von 257 Teilnehmern.  

Beim Malberglauf ging es am 8. August bei 30 Grad 6,2 km den Berg hinauf (ca. 400 Höhenmeter). Einiko Franz wurde insgesamt 46. von mehr als 300 Startern (9. in der AK40) in 32: 08 Min.

Rundblick 08.08.2015

Lauftreff war beim Altstadtlauf Köln dabei

Beim 6. Kölner Altstadtlauf am vergangenen Donnerstag waren auch wieder Läufer des 1. FC Spich am Start. Die Laufstrecke verlief wie in den Vorjahren durch die Kölner Altstadt sowie den Rheinauhafen. Der Zweifach-Rundkurs über 5 km begann am Heumarkt. Finaler Höhepunkt des Rundkurses war wieder der einzigartige Blick von der Rheinpromenade auf die Wahrzeichen des Rheinauhafens, die modernen Krangebäude sowie die unmittelbare Nähe der Läufer/innen zum Hafenbecken. Insgesamt waren 2136 Läufer/innen am Start. Pünktlich zum Start des B-Laufs über 10 km begann bei idealen 14 Grad etwas leichter Nieselregen, von dem sich die Läufer/innen aber nicht weiter stören ließen. Nur auf dem nassen Altstadtpflaster musste man schon etwas aufpassen. Bester Spicher war wieder einmal Ralf Natzheim, der in 44:11 Minuten ins Ziel kam. Er belegte damit Platz 179 in der Gesamtwertung und Platz 5 in seiner Altersklasse M55 (von 1073 männlichen Finishern). Auch dabei waren Torsten Schulz, der über seinen Zieleinlauf unter 50 Minuten besonders glücklich war (49:59, Platz 472, 64. Altersklasse M45), Thomas Brieger (54:18, Platz 685, 28. Altersklasse M55) und Klaus Lindner (1:09:09, Platz 1045, 55. Altersklasse M55).

Über 5 km startete Franziska Wallau und kam in  32.45 Min. ins Ziel. Maren Deneke lief 33.38 Min.

 

 

Lauftreff intern

Auch wenn die Ferienzeit schon fast zu Ende ist ein Hinweis in eigener Sache. Entgegen den meisten Sportartengibt es beim Lauftreff Spich keine Pausen. Im Sommer wie im Winter wird bei uns drei mal in der Woche laufen und walken angeboten und zwar montags und donnerstags um 18.30 Uhr und mittwochs morgens um 9.30 Uhr. Treffpunk ist der Parkplatz am Waldstadion. Ausnahmen bildet im Sommer nur Gewitter und im Winter Glatteis. Dann wird aus gesundheitlicher Fürsorge laufen und walken abgesagt.

Rundblick 01.08.2015

35. Internationaler Nürburgringlauf

Beim 35. NBRL startete Lauftreffleiter Heiner Küpper vom 1. FC Spich zum 35. mal. Seit 1978, seit der 1. Austragung, war er jedesmal dabei. In diesem Jahr belegte er über 5 km Platz 3 in der AK 75. Insgesamt sind es noch 12 Teilnehmer die seit der 1. Austragung dabei sind und jedes Jahr vom Veranstalter extra dazu eingeladen werden. Aus alters- und gesundheitlichen Gründen starten die meißten nur noch auf der Grand-Prix-Strecke denn alle sind mittlerweile im Bereich der 80er Jahre. Da ist ein Start über die sehr schwere 24,4 km-Strecke nicht mehr machbar. Aber Jahr für Jahr trifft man sich und nach dem Lauf gibt es immer eine gemütliche Runde mit Angehörigen im VIP-Bereich über der Boxengasse. Bei kostenlosen Speisen und Getränken werden viele Anekdoten aus den zurückliegenden Jahren noch einmal aufgefrischt. Jedes Jahr wird der Kreis kleiner da immer wieder einer verstirbt oder aus gesundheitlichen Gründen ausfällt.

 

Lauftreff aktiv

Beim 1. Frauen-Postlauf in Köln mit Start und Ziel am Rheinauhafen startete für den 1. FC Spich Gabriele Bertram. In ihrem 1. Volkslauf erreichte sie mit 24.53 Min. für die 5 km eine ausgezeichnete Zeit.

Beim Volkslauf "10 Meilen von Köln" des ESV Gremberghoven startete vom 1. FC Spich Bernd Schaffarczyk. Über 5 km belegte er mit einer Zeit von 20.56 Min. Platz 2 in der M55. Anschließend startete er auch noch über 10 km und belegte dort in der Zeit von 46.34 Min. Platz 4 in der M55.

 

Grillfest beim Lauftreff

Am Freitag, 7. August findet das traditionelle Grillfest der Abteilung Lauftreff statt. Ab 18 Uhr treffen sich Teilnehmer des Lauftreffs mit ihren Angehörigen sowie Freunde und Förderer des Lauftreffs am Grillplatz am Clubheim. Getränke sind wie immer frei, zum Grillen bringt sich jeder etwas mit. Für ein Büfett kann man Salate u.ä. mitbringen. So wollen wir in gemütlicher Rund bei hoffentlich gutem Wetter mit angenehmen Temperaturen einige Stunden verbringen.

Rundblick 25.07.2015

Nach dem Lauf ist vor dem Lauf

Kaum sind die letzten Aktivitäten zu unserem Volkslauf, dem 23. Spicher Zehner, abgeschlossen, eine Manöverkritik abgehalten und die Hoffnung aufgekommen, daß es nun wieder ruhiger wird, da stehen die ersten Aktivitäten für den 24. Spicher Zehner schon wieder an. Als erstes muß bis zum 31. Juli unser Volkslauf für kommendes Jahr terminiert werden und als schriftlicher Antrag an den Verband geschickt werden. Auf unserer letzten und abschließenden Besprechung am 10. Juli haben wir dieses Event auf den 18. Juni 2016 terminiert. Auf der Terminbörse des Verbandes am 18. August 2015 in Kamen werden die Termine der im LVN stattfindenden Läufe besprochen und festgemacht. So beginnen die Vorbereitungen für unseren nächsten Volkslauf. Detailarbeiten folgen nun in den nächsten Wochen und Monaten ehe es dann ab Februar 2016 so richtig zur Sache geht. Da alle 14 Organisationsleiter sich bereit erklärt haben weiter mitzumachen ist eine gewisse Kontinuität gegeben. Die zusätzlichen rund 60 Helferinnen und Helfer werden dann zu gegebener Zeit wieder angesprochen und aktiviert. So beginnen also die Vorbereitungen für den nächste, den 24. Spicher Zehner.

Rundblick 18.07.2015

Nachbetrachtung zum Spicher Zehner

Zu einer Nachbesprechung zum 23. Spicher Zehner, einer "Manöverkritik" traf sich das Orgateam am Freitag, 10. 07.15 um die positiven aber auch die verbesserungswürdigen Aspekte zu diskutieren. Die überaus positiven Eindrücke überwiegen und für die anderen Aspekte werden Lösungen bereitgestellt. Fazit nach zweieinhalbstündiger Diskussion: Auch der 24. Spicher Zehner wird wieder gestartet, darin waren sich alle einig.

Da die Abteilung Lauftreff sich ausschließlich mit Spenden und Erlösen aus Veranstaltungen finanziert, sind wir natürlich besonders dankbar für die jährliche finanzielle Zuwendung durch die VR-Bank. Hier ein besonderes Dankeschön an die Marketingleiterin Andrea Schrahe und an den Geschäftsstellenleiter der VR-Bank in Spich Uwe Haupt, der immer mit vollem Engagement bei der Siegerehrung hilft. Zudem stellt die VR-Bank das Equipment für unseren Lauf kostenlos zur Verfügung.

Weiterlesen: Rundblick 18.07.2015

Rundblick 11.07.2015

Nachlese  zum 23. Spicher Zehner

 

Die Idee den Start- und Zielbereich in die Schule Asselbachstraße zu verlegen wurde erstmals von Anja Wilhelm, Elmar Dietzler sowie Petra und Ralph Servais aufgebracht.

Nach einer ersten Ortsbesichtigung wurde diese Idee weiter ausgearbeitet. Zeichnungen mit allen Details wurden angefertigt und in weiteren Ortsbesichtigungen und Besprechungen nahm diese Idee immer mehr Gestalt an. Auch die anfänglichen Skeptiker ließen sich mehr und mehr überzeugen. Als es dann am Veranstaltungstag zum Aufbau kam und alles übersichtlicher und konkreter wurde, war die Vorfreude auf den Beginn groß.

Die fast 100%ige Zustimmung der Teilnehmer und auch der vielen Gäste bestätigten im Nachhinein die Richtigkeit der Entscheidung. Hautnah konnten nun alle den Start und den Zieleinlauf der Läufer verfolgen. Nur der Start zum Bambini- und Schülerlauf erfolgte noch am Waldrand, der Zieleinlauf bei diesen Läufen war allerdings wie bei den anderen Läufen auch in der Schule.

Rechts und links der Laufstrecke in der Schule waren Cafeteria, Bierpilz und Grillstation mit ausreichend Tischen und Bänken aufgebaut. Auch die Idee die Bambinis und Schüler an der Schule zu sammeln und gemeinsam zum Start zu gehen fand großen Anklang. So konnten die Kids und ihre Eltern die Strecke schon einmal begutachten die zu laufen war.

Die in 14 Teilabschnitte aufgeteilte Organisation bewährt sich schon seit Jahren. Jedem Teilbereich steht ein Organisationsleiter vor der sich um Personal und Material für seinen Bereich kümmert, aber auch gerne die Hilfe eines anderen in Anspruch nimmt wenn es ein Problem gibt. In drei offiziellen Organisationsbesprechungen werden alle auftauchenden Probleme besprochen und Lösungen bereit gestellt. Die 14 Organisationsleiter sind: Heiner Küpper, Thomas Brieger, Elmar Dietzler, Jürgen Zmarzly, Petra, Ralph und Patrick Servais, Anja Wilhelm, Horst Haas, Alex Gross, Peter Rabe, Mathilde Küpper, Werner Bernschein und Bernd Vohs. Insgesamt sind rund 75 Helferinnen und Helfer im Einsatz.